Burgruine Kozlov rob

Kozlov rob, Tolmin

Die Bergkuppe mit dem ausgezeichneten Panorama auf die Stadt Tolmin und die Burganlage aus dem 12. Jahrhundert.

Kozlov rob, von Einheimischen einfach Grad (Burg) genannt, hat eine außerordentliche kulturhistorische Bedeutung und bietet außerdem viele Freizeitsportmöglichkeiten. Wenn Sie Bewegung mit Geschichte verbinden möchten, entscheiden Sie sich für den Weg, der die Region Tolmin im 12. Jahrhundert enthüllt.

Die Burganlage auf dem Gipfel, die im 12. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt wurde, befand sich im Besitz der Patriarchen von Aquileja, der Grafen von Gorizia, der Adeligen aus Cividale, Venetien und die Habsburger. Weil die Burgruine, die auch zum Kulturdenkmal erklärt wurde, über die Jahrhunderte mehrere Besitzer hatte, änderte sich dementsprechend ihr architektonisches Erscheinungsbild, insbesondere nach den beiden verheerenden Erdbeben von 1348 und 1511. Zuletzt wurde sie von den Dornberg im Jahre 1608 erneuert.

In der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts wurde die Burgruine unter der Herrschaft der Coronini aufgelassen. Die Besitzer bezogen ein neues Gebäude in Tolmin, in dem sich heute das Museum von Tolmin befindet. Die Ruinen der Burg wurden in den letzten Jahren schrittweise renoviert. Ein Teil der Befestigungsmauer und die St.-Martinskapelle wurden bereits wiederhergestellt.

Der historische Naturlehrpfad verläuft auf dem Südhang von Kozlov rob und präsentiert an 14 Stätten die Pflanzenwelt, die Waldboden- und Gesteinsstruktur aber auch interessante historische Ereignisse.

Weg auf Kozlov rob

Länge:

2 km

Zeit des Gehens:

30 Minuten

Schwierigkeit:

einfacher Weg

Ausgangspunkt:

Brunov drevored, Tolmin

Kozlov rob - INFORMATIONEN

TIC Tolmin
Ul. Petra Skalarja 4, 5220 Tolmin

T: +386 5 38 00 480
E: