Mangart (2679 m)

Vierthöchster Berg in Slowenien, der über eine herrliche Aussicht auf die östlichen und westlichen Julischen Alpen verfügt.

Vom Mangart-Sattel (2072 m) führen ein italienischer und slowenischer Weg in Richtung Spitze des Mangart (auch Mangrt). Wir empfehlen die Inanspruchnahme eines Führers.

Bunte Flora, Fauna und geologischer Aufbau des Mangart-Sattels und Mangart

Das Gebirge ist einer der seltenen bzw. der einzige Standort von Pflanzen wie der Kriechenden Nelkenwurz, Echten Sumpfkresse und Nistplatz des Alpenseglers. Der außergewöhnliche geologische Aufbau, bei dem sich insbesondere die rötlichen Kalksandsteine (Rdeča glava, Rdeča skala) hervorheben, verleiht dem Mangart die zusätzliche Beliebtheit unter Fotografen.

Merkmale der Hochtour auf den Mangart aus dem Mangartsko sedlo:

Ausgangspunkt: Mangartsko sedlo (2055 m), 46,43948°N / 13,65457°E
Gehzeit: 2 Stunden
Schwierigkeit: sehr anspruchsvoller markierter Weg
Höhenunterschied: 624 m
Berghütte: Koča na Mangartskem sedlu (1906 m)
Andere Ausgangspunkte: Mangartsko sedlo auf dem Slowenischen Trail (sehr anspruchsvolle markierte Strecke),Belopeška jezera, Loška Koritnica

Informationen:

Bergsteigen Gesellschaft Bovec
Trg golobarskih žrtev 18
5230 Bovec
t: 00386 31 460 474 (Robert Rot)
e: pdbovec@pzs.si