Dolina Soče

schließenJetzt buchen

Alpe Adria Trail – Erstellen Sie Ihr Paket

Mit unserer Hilfe können Sie Ihr eigenes Alpe-Adria-Trail-Erlebnis erstellen.

Vom Gletscher bis zum Meer – Wandern im Garten Eden.​

Haben Sie sich jemals gefragt, wie Sie den Gletscher und das Meer auf einer Reise besuchen können? Das ist auf dem Alpe Adria-Weg möglich! Sie werden drei wunderschöne Landschaften mit unberührter Natur und drei sehr unterschiedlichen Kulturen kennenlernen. Zuerst werden Sie an den Seen im österreichischen Kärnten vorbei gehen, dann durch das Tal des smaragdgrünen Flusses Soča wandern und die Reise in der Hafenstadt Muggia im italienischen Karst beenden. Glauben Sie uns, das wird eine Reise sein, an die Sie sich erinnern werden.

Der Alpe Adria-Weg ist ein Projekt, das viele Auszeichnungen erhalten hat, auch von den größten Reisemagazinen wie National Geographic Traveller.

Auf der Seite, wo Sie sich gerade befinden, können Sie Ihre Erfahrungen auf dem Alpe Adria-Weg auswählen und buchen.

 

Der Alpe Adria-Weg verbindet mit 43 Etappen und rund 750 Kilometern drei Regionen: österreichisches Kärnten, Slowenien und Friaul-Julisch Venetien. Der Wanderweg führt Sie vom Fuße des höchsten Berges Österreichs Großglockner, durch die Berg- und Seelandschaft, an der Verbindung der drei Länder - Österreich, Slowenien und Italien - vorbei und durch das smaragdgrüne Soča-Tal und das Weinbaugebiet Goriška brda. Er endet an der Adriaküste in Muggia.

Beschreibung der Etappen, die wir anbietn >


Sehenswürdigkeiten entlang des Wegs

  • Russische Kapelle, errichtet zum Gedenken an russische Soldaten.
  • Vršič-Pass, der höchste Pass in den Julischen Alpen mit malerischem Blick auf die Nordwände der höchsten Gipfel.
  • Unberührter Nationalpark Triglav, den Sie an seinem westlichen Rand besuchen.
  • Magische große und kleine Soča-Schlucht.
  • Malerische Stege über den Fluss Soča und Lepena; Sie überqueren acht.
  • Wasserfall Virje mit einer bezaubernden Gumpe in Grüntönen.
  • Fast märchenhaftes Bergdorf Drežnica.
  • Italienische Militärkapelle Bes in Planica.
  • Freilichtmuseum Kolovrat, das Sie in die Zeit des Ersten Weltkriegs führt.
  • Solarji-Pass mit Blick auf den Nationalpark Triglav und das Meer.
  • Die Stadt Cividale, die auf der UNESCO-Liste steht, da sie zur Zeit des Langobardischen Königreichs als eine der wichtigsten Siedlungen in Italien galt.
  • Goriška brda, ein hügeliges Weinbaugebiet mit einer Vielzahl von Natur- und Kultursehenswürdigkeiten.
  • Schloss Duino, ein Kulturzentrum und Ausgangspunkt für den Rilkeweg über die Bucht von Sistiana.
  • Die charmanten Höhlen von Škocjan, die auf der Liste des UNESCO-Welterbes stehen.
  • Val Rosandra, ein Naturschutzgebiet mit zahlreichen Naturschönheiten und Kulturdenkmälern.

 

Die beste Zeit

Die beste Zeit für eine Wanderung entlang des Alpe Adria-Wegs in Slowenien ist zwischen April und Ende Oktober. Bei günstigen Wetterbedingungen kann die Saison bis März und November verlängert werden.

Der Weg auf der italienischen Seite von Cividale bis Muggia kann das ganze Jahr über besucht werden, da es aufgrund des angenehmen Klimas in dieser Region fast keinen Schnee gibt.

In den Frühlingsmonaten (März, April und Mai) liegt an den Pässen Vršič (Etappe 23) und Solarji (Etappe 27) gelegentlich noch Schnee, deswegen bieten wir den Gästen, die solche Situationen vermeiden möchten, den Transport bis zur nächsten Etappe. Auf anderen Etappen werden Sie aber in dieser Zeit eine unvorstellbare Erfahrung des Wanderns durch unberührte und erwachende Natur erleben.

In den Sommermonaten (Juni, Juli und August) sind die höher liegenden Teile des Wegs angenehmer als im Tal oder am Meer. Daher empfehlen wir Ihnen, in diesen Monaten die Etappen auf österreichischer Seite und im alpinen Teil auf der slowenischen Seite zu machen, auf der italienischen Seite können Sie aber den Weg irgendwo bis zu Cormons beenden.

Die Herbstfarben werden Ihnen den Weg in einem völlig anderen Licht zeigen. In dieser Zeit (September, Oktober und November) bekommt die Natur warme Farben, die wir nur bewundern können. Wenn das Wetter zum Genießen der Natur gut wird, laden wir Sie ein, den Weg auch in diesen Monaten zu besuchen.

In den Wintermonaten (Dezember, Januar und Februar) empfehlen wir Ihnen, die Etappen bis Cividale wegen der niedrigen Temperaturen und des möglichen Schnees zu vermeiden. Die Etappen von Cividale sind jedoch aufgrund des milderen Klimas günstiger, die mutigsten Wanderer können an der italienischen Küste, wo der Trail entlang führt, auch im Meer baden.

 

Anforderungen

Technisch gesehen weist der Alpe-Adria-Trail in Slowenien und Italien moderate Schwierigkeiten auf, die für den trittsicheren und geübten Bergwanderer kein Problem darstellen (in Italien sind die Schwierigkeiten teilweise nur gering). Auf dem Weg gibt es keine Wegabschnitte und gefährliche Passagen, die mit Stahlseil gesichert sind, auch wenn Stellen des Weges teilweise schmal und oft steil angelegt sind. Die Etappen verlaufen auf Bergwegen mit rotem Punkt, sie sind also laut Klassifizierung Alpenverein Österreich als mittelschwierige Wanderwege eingestuft. Auch wenn das Gelände keine technischen Schwierigkeiten aufweist, so bewegst du dich in Slowenien dennoch in einer alpinen Region mit Seehöhen bis 1.800 m (der italienische Teil des Alpe-Adria-Trails übersteigt dann keine Seehöhen mehr über 1.000 m). Du solltest deshalb eine gewisse Bergerfahrung für den Alpe-Adria-Trail mitbringen.

Konditionell stellt der Alpe-Adria-Trail höhere Ansprüche in Slowenien und etwas höhere Ansprüche in Italien. Reine Gehzeiten von bis zu 8 Stunden sind einzuplanen: in ständigem Auf und Ab weisen einzelne Etappen Aufstiegsleistungen bis zu 1.300 Höhenmeter auf, während auf anderen Etappen ebenso lange Abstiege zu bewältigen sind. Andere Etappen sind bis zu 28 km lang. Ab Cividale werden die zu bewältigenden Höhenunterschiede geringer, der Weg ebener und die Etappen in Summe ein wenig kürzer. Eine entsprechende konditionelle Vorbereitung wird für den Alpe-Adria-Trail empfohlen.

Für Kinder ist der Alpe-Adria-Trail ab 12 Jahren mit sehr guter Kondition geeignet.

Mehr Informationen zur Klassifizierung der Bergwege und zur technischen und konditionellen Vorbereitung der Tour findest Du hier. >>Link

 

Ausrüstung

Für den slowenischen Abschnitt des Alpe-Adria-Trails benötigst Du eine „normale“ alpine Wanderausrüstung, während für den italienischen Teil des Trails eine Wanderausrüstung für Mittelgebirgswanderungen völlig ausreichend ist. Hier >>Link geht es zur detaillierten Ausrüstungsliste Deiner Trail Reise.

Weitere Vorinformationen: Trekkingstöcke sind wegen der oft langen Abstiege in Slowenien unbedingt erforderlich. Am Alpe-Adria-Trail durchwanderst Du verschiedene klimatische Zonen mit starken jahreszeitlichen Ausprägungen. Dies ist bei der Auswahl Deiner Wanderausrüstung zu berücksichtigen, wird aber deren Gesamtgewicht erhöhen.

Tipp: Mit unserem Gepäckservice kannst Du den Tagesrucksack leicht halten, während das schwere Gepäck (bis 20 kg) zur nächsten gebuchten Unterkunft gebracht wird

 

Kategorien der Unterkünfte

Auf der slowenischen und italienischen Seite können wir Reservierungen in folgenden Unterkünften arrangieren:

piktogram AAT classic piktogram AAT comfort
Classic Comfort
Unterkunft mit zwei oder drei Sternen. Unterbringung im Hotel oder in der Pension. Unterkunft mit vier Sternen. Einige Unterkünfte verfügen auch über Spa-Angebot. Unterkünfte mit solchem Angebot sind nicht auf allen Etappen verfügbar.
 

 

Verpflegung

In den Partnerbetrieben kannst Du unter folgenden Dienstleistungen wählen:

piktogram Zajtrk AAT piktogram AAT restavracija
Frühstück Halbpension
Reichhaltiges SB-Frühstück oder Tischservice. Frühstück und Abendessen (normalerweise mit drei Gängen).

Spezielle Wünsche für die Verpflegung (Vegetarier, Veganer, Allergiker, ...) bitte im Feld "Anmerkungen" eintragen. Das Trail Info- & Buchungscenter wird versuchen Deinen unverbindlichen Kundenwunsch zu erfüllen.

 

Mobilitätsservice

Für die Verwirklichung Deiner unbeschwerten Trail Reise wird ein umfassender Mobilitätsservice angeboten:

piktogram AAT prevoz pritljage piktogram AAT shuttle piktogram AAT shuttle
Gepäcktransfer Transport zum Ausgangspunkt Zusätzlicher Transport


Gepäckservice:

Für eine unbeschwerte Trail Reise organisieren wir für Dich neben der Unterkunft auch den Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft (ein Stück pro Person, max. 20kg).

Rücktransport zum Ausgangspunkt bzw. zum ausgewählten Ziel:

Shuttle Service vom Endziel der Wanderung zurück zum Ausgangspunkt oder wir können Dich auch gerne zu einem anderen ausgewählten Ziel wie z.B. Bus- oder Bahnhof, Flughafen usw. bringen.

Weiterer Shuttle Service:

Shuttle Services: Die für die Durchführung der Trail Reise notwendigen Shuttle Services sind im Mobilitätsgesamtpaket enthalten. 
Weitere individuell gewünschte Shuttle Services, z.B. im Falle von schlechtem Wetter, Krankheit, etc. werden vom Trail Info- & Buchungscenter gerne organisiert. Diese Shuttle Services sind im Reisepreis nicht enthalten. 

 

Service

Für Deine bestmögliche Betreuung steht Dir während Deiner Trail Reise der spezielle Service des Trail Info- & Buchungscenters zur Verfügung. 

Der Angel´s Service ist im Gesamtpreis Deiner Trail Reise immer inkludiert und beinhaltet:
Trail Hotline: Unser kompetentes Team hilft Dir während Deiner Trail Reise von 8:00 Uhr bis 19:00 Uhr mit Rat und Tat weiter.

Informationen über Deine Trail-Reise: Nach der Auswahl und Buchung des Pakets wirst Du weitere Informationen über die Unterkünfte und andere Dienstleistungen erhalten, die hilfreich für Deine Trail Reise sind. 

 

Anreise zum Alpe Adria Trail

Sie können den Alpe Adria-Weg auf verschiedene Weisen und aus verschiedenen Richtungen erreichen (die Fahrkarten sind im Preis nicht inbegriffen):

Mit dem Auto: Sie können am Anfang jeder Etappe parken. Die Parkplätze sind meist kostenlos und unbeaufsichtigt (Parken auf eigene Gefahr). Am Ende der Wanderung können Sie mit unserem Beförderungsmittel zurück zum Ausgangspunkt zu Ihrem Auto fahren.

Mit dem Zug: Je nachdem, wo Sie Ihre Wanderung beginnen werden, können Sie zwischen Bahnhöfen Villach, Jesenice, Most na Soči, Cividale, Cormons, Prosecco und Trieste wählen. Von einigen Bahnhöfen aus können Sie den Bus oder unseren Transport bis zu Ihrem Ausgangspunkt nehmen.

Mit dem Flugzeug: Wir empfehlen Ihnen, die Flughäfen in der Nähe zu benutzen, wie Ljubljana, Trieste, Klagenfurt oder Venedig (Venice).

 

Partner auf dem Alpe Adria-Weg

Unser Buchungszentrum arbeitet mit den zuverlässigen Partnern zusammen, die Ihnen den besten Service bieten, Ihre Fragen beantworten und Ihnen ein Ambiente zur Verfügung stellen, wo Sie sich willkommen fühlen werden. Zur Verfügung stehen Ihnen unterschiedliche Unterkünfte, von den 4-Sterne-Unterkünften mit Spa-Angebot bis zu den einfacheren mit Frühstück. Alle Dienstleister tragen wesentlich zur Entwicklung des Alpe Adria-Wegs bei.

 

Regeln und Bedingungen

Allgemeine Bedingungen und Anweisungen für touristische Arrangements.

 

Alpe Adria Trail Buchungszentrum Slowenien

www.alpe-adria-trail.com

Turizem Dolina Soče, Rupa 17, 5230 Bovec
T: +386 5 30 29 643
E: