Slowenischer Alpenweg

Der Slowenische Alpenweg, der sich über den größten Teil der slowenischen Bergwelt erstreckt, verbindet die höchsten Gipfel und Riffe der Julischen Alpen.

Erleben Sie die facettenreiche Landschaft der slowenischen Berge, Hügel und Tiefebenen von Maribor in der slowenischen Steiermark bis Ankaran an der Küste. Der älteste europäische Verbindungs-Höhenweg erstreckt sich von Pohorje, über Kamniško-Savinjske (Steiner alpen) und Julischen Alpen, den Voralpenhügel bis hin zum grünen Karst und der Adria.

Der Slowenische Alpenweg

Der slowenische Alpenweg, auch Slowenische Transversale genannt, verspricht unvergessliche Wanderungen, die ihren Höhepunkt in der Strecke erreichen, wo sich über der smaragdgrünen Soča die mächtigen Julischen Alpen gegen den Himmel erheben:

  • Triglav (2.864 m), der höchste Gipfel in Slowenien,
  • Berghütte Pogačnikov dom auf dem Karster Felsplateau Kriški podi (2050 m) und Križ-Seen,
  • Razor (2.601 m), Prisojnik (2.547 m),
  • Vršič, der höchstgelegene Alpenpass in Slowenien (1.611 m), die Berghütten Poštarski dom, Tičarjev dom und Erjavčeva koča,
  • Von Jalovec (2.645 m) auf Zavetišče pod Špičkom zur smaragdgrünen Soča-Quelle und dem Kugy-Denkmal (der höchste Höhenunterschied auf der Slowenischen Transversale, 1.758 m);
  • Dom Trenta, das Informationszentrum des Nationalpark Triglav,
  • Berghütte Zasavska koča na Prehodavcih (2.071 m), Koča pri Triglavskih jezerih (1.685 m) (Triglaver Seen-Hütte), Komna;
  • Berghütte Planinski dom pri Krnskih jezerih (1.385 m), Weiler Gomiščkovo zavetišče na Krnu (2.182 m),
  • Hütte Koča na planini Razor (1.315 m), Vogel, Rodica, Črna prst ...

Slowenischer Alpenweg- Wissenswertes

  • Gehzeit: mindestens 30 Tage, es empfiehlt sich jedoch, die jeweiligen Touren in sinnvolle Abschnitte aufzuteilen und sich genügend Zeit zum Wandern nehmen;
  • Länge (m): 584 km;
  • gesamter Höhenunterschied der Tour: 47 km;
  • Bezeichnung: Knafelj-Markierung mit Nummer 1
  • 80 Kontrollpunkte, 49 Berghütten

Slowenischer Alpenweg - INFORMATIONEN

Der Slowenische Alpenweg Seite >