Wanderweg Via Alpina

Das außergewöhnliche Wandererlebnis, Via Alpina, verbindet die weitläufige alpine und mediterrane Welt in acht europäischen Ländern.

Haben Sie eine Vorstellung, was für eine Vielfalt an Besonderheiten und Attraktionen sich in den Alpen verbirgt? Nehmen Sie sich genügend Zeit für eine Bergtour und wählen Sie eine Etappe, die Ihnen wie für Sie zugeschnitten ist.

Der spektakuläre Fernwanderweg ist auf insgesamt 161 Etappen aufgeteilt und führt durch Italien, Slowenien, Österreich, Deutschland, Lichtenstein, Schweiz, Frankreich und Monaco. Er verbindet fünf internationale Wanderwege, diverse Natur- und Nationalparks im Alpenbogen, interessante Touristenpunkte sowie die Vielfalt der europäischen Kultur.

Via Alpina in Slowenien und im Soča-Tal

Durch Slowenien führen zwei verschiedene Pfade, der längere rote Pfad schlängelt sich von Triest durch das massive alpine Hochgebirge sowie der kürzere violette Pfad, der in Slowenien die Julischen Alpen, die Steiner Alpen und die Karawanken überquert.

  • Dauer der Wanderung durch Slowenien: 7 Tage,
  • Länge des Weges in Slowenien (m): 220 km roter Pfad, 120 km violetter Pfad

Der rote Pfad der via Alpina führt von den farbenprächtigen Triglaver Seen ins Soča-Tal. Der Weg schlängelt sich an der Hütte Tržaška koča auf Dolič vorbei, wo er das Hochgebirge verlässt und ins Tadnjica-Tal führt. Neben der außergewöhnlichen Flora und Fauna, die die Wanderer entlang des Weges begleitet, verschaffen im Weiteren Wegverlauf auch zahlreiche Anlaufpunkte für Touristen und Attraktionen unvergessliche Eindrü>

  • Dom Trenta, das Informationszentrum des Nationalpark Triglav,
  • Alpinum Juliana, botanischer Alpengarten,
  • Dr. Julius-Kugy-Denkmal
  • Soča-Quelle.

Der Weg verläuft weiter über den Bergpass Vršič, von wo aus er vorbei an seltenen Lärchen ins Tamar-Tal führt.

Via Alpina - INFORMATIONEN

www.via-alpina.org