Križ-Seen

Križ-Seen

by Darjo Berra

Die Hochgebirgswelt des Karster Felsplateaus Kriški podi ist das Heim von vier Alpenseen, die zu den bedeutenden Werten des Nationalparks Triglav gehören.

Der obere Križ-See ist der höchstgelegene slowenische See (2154 m) mit einer Größe von ca. 80 m x 80 m.

Der mittlere Križ-See (1939 m) ist ein runder See (60 m x 60 m) in Fichtenfarbe und bis zu 6,5 m tief.

Der untere Križ-See (1880 m) ist der größte unter den Križ-Seen, von ovaler Form, ca. 140 m lang, 100 m breit und bis zu 8,5 m tief. Am See befindet sich ein grasbewachsenes Ufer, an welchem Bergsteiger oft sitzen bleiben. In der Nähe beider Seen befindet sich auch die Berghütte Pogačnikov dom auf dem Karster Felsplateau Kriški podi (2050 m).

Die gewaltigen Schnee- und Eismassen schränken die Entwicklung der Pflanzen- und Tierwelt der Križ-Seen ein. Am Ufer des unteren Sees befinden sich einige höher entwickelte Wasserpflanzen. Auf der

Seeoberfläche sind Algen, am Boden kleine Käfer vorhanden. In den höher gelegenen Seen sind wesentlich weniger Wasservegetation und Fauna vorhanden. Fische gibt es in den Križ-Seen nicht.

Die Križ-Seen sind von ca. 500 m höheren Gipfeln der Julischen Alpen umgeben: Razor, Planja, Križ, Stenar, Bovški Gamsovec und Pihavec. Das malerische Zuhause von Murmeltieren, Gämsen, Steinböcken ist in der Sommerzeit von der charakteristischen Alpenflora gefärbt.

Zugang zu den Križ-Seen

Auf der Straße Bovec–Trenta biegt man rechts nach Zadnjica ab. Man setzt den Weg bis zum Ende der Straße nach Zadnjica fort, wo man parkt. Der markierte Höhenweg führt in Richtung Berghütte Pogačnikov dom auf dem Karster Felsplateau Kriški podi, in deren Nähe die Seen liegen. Wir empfehlen die Besichtigung mit einem Bergführer.