Bach Lepenjica

Das Paradies für Fliegenfischer ist insbesondere dort malerisch, wo der Bach ca. 100 m lange und bis zu 10 m tiefe Tröge, genannt Šunik-Wasserhain ausgehöhlt hat.

Der Bach Lepenjica (auch Lepenjca) entspringt am Ende des Lepena-Tals. Die Gewässer fallen zunächst über einen hohen Wasserfall, welchem noch mehrere kleinere Wasserfälle folgen. Der Winkel inmitten der unversehrten Natur des Nationalparks Triglav ist ein beliebter touristischer Ausflugspunkt von Freunden der Natur und Entspannung.

Angelsport auf der Lepenjica

Die zulässige Angelsportart in Lepena ist die Fliegenfischerei. In der Lepenjca halten sich unter den überhängenden Zonen der Gumpen die Soča-Forelle (Marmorataforelle), Äsche, Bachforelle und Regenbogenforelle versteckt.
Das Gebiet gehört zum Angelrevier Fangen und Freilassen. Die Angelsaison geht von April bis Oktober.

Die Lepenjica fließt hinter den Trögen in kleineren Stromschnellen in Richtung Fluss Soča, in welchen diese in der Nähe des Trogschlusses der Großen Soča-Tröge mündet. Die sportliche Flussfahrt oder Canyoning ist nicht gestattet.

Zugang zum Bach Lepenjica

Auf der Straße Bovec–Trenta biegt man an der Abzweigung nach Lepena rechts ab. Man fährt auf der Straße ca. 2,8 km geradeaus und parkt daraufhin bei der Tafel zum Šunik-Wasserhain und folgt den Wegweisern, die auf dem angelegten Fußweg zur Lepenjica und zum Šunik-Wasserhain führen.