Dolina Soče

schließenJetzt buchen

Wocheiner Bahn

Machen Sie eine attraktive Reise auf der einzigartigen Bahnstrecke, dem außergewöhnlichen technischen, architektonischen und kulturhistorischen Erbe von globaler Bedeutung.

Die berühmte Wocheiner Bahn mit herrlichen Szenerien ist ein einzigartiges Denkmal des technischen Erbes, das sich durch Baška grapa und am Fluss Soča ihren Weg in Richtung Gorica und weiter durch Spodnja Vipavska dolina (das untere Vipava-Tal) nach Karst ebnet. Die Stationen entlang der Strecke eignen sich perfekt für einen Abstecher in die herrliche Landschaft zwischen den Julischen Alpen und der Adria:

Wocheiner Bahn, Eisenbahn der Superlative

Die Wocheiner Bahn wurde im Jahre 1906, zur Zeit der Österreichisch-Ungarischen Monarchie errichtet, und zwar als der technisch anspruchsvollste Abschnitt der transalpinen Verbindung des zentralen Teils der Monarchie mit dem Meer. Sie führt auch über Solkanski most, die Solcanobrücke, geziert von der größten gemauerten Steinbogenbrücke der Welt (85 Meter).

Wählen Sie zwischen Reisezug, Autoschleusenzug oder Museumszug

Bestaunen Sie die pittoresken Schluchten, einfallsreiche Brücken, Talüberführungen und Tunnels. Verknüpfen Sie den Zauber der Wocheiner Bahn mit einem unvergesslichen Wander-oder Radausflug, wählen den Autoschleusenzug und fahren mit Ihrem Wagen durch Bohinjski predor (den Wocheinertunnel), den längsten Eisenbahntunnel in Slowenien (6.327m). Wenn Sie ein großer Fan der Geschichte sind, dürfen Sie den Museumszug nicht verpassen, der Sie mit seiner alten Dampflokomotive in eine zauberhafte Vergangenheit entführt.

Wissenswertes über die Wocheiner Bahn

  • Bauzeit: 1900–1906, 10.400 Gleisbauer
  • Maximale Steigung der Brü >Länge der Strecke Jesenice–Sežana: 130 km
  • 31 Stationen und Haltestellen
  • 53 Brücken und Talüberführungen, 259 Überbrückungsobjekte
  • 36 Tunnels in einer Gesamtlänge von 18,7 km, 5 Passagen
  • Die Brücke und die Talüberführung über die Idrijca in Bači bei Modrej ist mit 258 m die längste Überbrückung auf der Wocheiner Bahn.

 Bohinjska železnica (die Wocheiner Bahn) FAHRPLAN

 

Die Haupt-Eingangs-Ausgangsstation für das Soča-Tal ist Most na Soči, von wo aus es auch ein gut organisiertes Bussystem gibt.

Publikationen

    The Bohinj Railway

    Pearls of the iron road.

    download